Mittwoch, 8. Februar 2017

Finding Sky von Joss Stirling



Heute habe ich eine Rezension zu Finding Sky von Joss Stirling für euch.

Ich hoffe ihr habt Spaß beim Lesen.💗

 

Allgemein

 Titel: Finding Sky - Die Macht der Seelen
Autor/in: Joss Stirling
Verlag: dtv-Verlag
ISBN: 978-3-423-71588-1
Format: Taschenbuch
Preis: 8,95 [D]
Seitenzahl: 459

 

Inhalt

Zwei Seelen - für immer verbunden, doch in höchster Gefahr! 

Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit und seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer und Mitschüler. Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und sie will ihm nicht glauben – denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat.

Meinung

Ich habe mir das Buch vor ein paar Jahren ganz spontan in der Buchhandlung gekauft und hatte es dann für eine längere Zeit in meinem Regal stehen. Das war ein echter Fehler, denn schon auf der ersten Seite hat das Buch mich in seinen Bann gezogen und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen.

Zuerst muss ich einmal anmerken, dass die Cover der Reihe einfach alle wunderschön sind. Sie sind zwar alle an die jeweilige Geschichte angepasst, geben aber trotzdem ein tolles Gesamtbild ab. In einem Regal sind sie echt ein Hingucker. Der Titel des Buches passt auch super zur Geschichte. Er ist kurz und sehr leicht und man wird nicht gespoilert. Die Inhaltsangabe hinten auf dem Buch ist auch sehr gelungen. Man bekommt sofort Lust, das Buch zu lesen. Die Innengestaltung finde ich ebenfalls echt schön. Die Verschnörkelungen passen zu der Hauptfigur Sky.

Es fiel mir wirklich leicht das Buch zu lesen, da ich mich super mit der Hauptfigur identifizieren kann. Sky ist ein auf den ersten Blick schüchternes und zerbrechliches Mädchen, das aber, je besser man sie kennenlernt, immer aufgeweckter und offener wird. Auch ihr Humor hat mich oft zum Lachen gebracht. Sie hat in ihrer Kindheit viel durchmachen müssen und lässt sich trotzdem nicht unterkriegen. Dafür bewundere ich sie. Sie ist eine kleine Träumerin, die öfters mal in Gedanken versinkt. Seit sie Zed Benedict das erste Mal gesehen hat, fühlt sie sich heimlich zu ihm hingezogen, obwohl sie das natürlch nie zugeben würde. Die beiden legen allerdings keinen guten Start hin. Durch seine Art bringt er Sky oft um den Verstand und es macht den Anschein, als könnte er sie überhaupt nicht leiden. Trotz seiner arroganten Art ist Zed ein toller Charakter. Nach außen hin lässt er den coolen Einzelgänger raushängen, der Mittschüler und Lehrer einschüchtert und mit seinem Motorrad durch die Rockies saust. Wie ein typischer Badboy halt. Aber je näher man ihn kennenlernt, desto netter und lieber wird er. Man findet heraus, dass er mit vielem nicht so gut klar kommt, wie man erst denkt. Er ist nämlich ein Savant und besitzt die Gabe Gedanken zu lesen. Seine ganze Familie besteht aus Savants. Jeder hat zu dem Gedankenlesen noch eine andere Fähigkeit. Bei Zed wäre das die Eigenschaft, die Zukunft vorherzusehen. Bei den Savants ist es üblich, dass jeder einen Seelenspiegel, also eine bessere Hälfte hat. Nach einem Fußballspiel steht für Zed fest, dass Sky sein Seelenspiegel ist und auch ein Savant. Als er sie einweihen will, merkt er, dass sie nichts davon wissen möchte. Und somit versucht er ihr klar zu machen, dass er der Richtige für sie ist, und die beiden nähern sich immer weiter an, was aber auch gefährlich ist. Für beide... Weiter möchte ich nicht auf die Geschichte eingehenm da es schöner ist, sie selbst zu lesen.

Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Es gibt zwar viele Parallelen zu der Twilight-Serie, aber es hat sich trotzdem total abgehoben. Es war total süß und spannend. Ich mag generell Lovestorys, die paranormal und spannend angehaucht sind, und das war hier der Fall. Das Buch ist in einem super leichten und flüssigen Schreibstil geschrieben. Man wird von Beginn an in eine immer spannender werdende Geschichte geführt. Der Verlauf der Geschichte ist auch echt gelungen. Zur Mitte hin wird es richtig spannend. Das fällt danach wieder ab und kurz vorm Ende wird es noch einmal total spannend. Das hat mir echt gut gefallen, da es der Geschichte so einen Schwung gibt. Alle Buchfiguren sind absulut einzigartig und es macht total Spaß sie kennen zu lernen. Der Fokus der Geschichte liegt eindeutig auf der Liebesgeschichte, was ich sehr toll finde. Den Kräften der Savants wird zwar auch viel Aufmerksamkeit geschenkt, doch das überdeckt nicht die eigentliche Hanlung. Das ist echt gut gelungen. Julia Golding oder bessser Joss Stirling hat hier in meinen Augen ein Meisterwerk geschaffen, das ich jedem nur ans Herz legen kann.

 

Fazit


Finding Sky ist eine super leichte Jugendgeschichte die sich durch ihr romantisch, paranomal, spannenden und hurmorvollen Story von anderen Büchern abhebt.  

 

Bewertung

Von mir bekommt das Buch 5/5 Häschen da es mir super gut gefallen hat. 

 

 

Buch kaufen?

Beim dtv-Verlag kaufen? 

Bei Amazon kaufen? 

 

Eure

 

Disqus Shortname

Comments system